Die Gremien der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände e. V.
BVF_logoMitgliederversammlung
Die Mitgliederversammlung besteht aus den Delegierten und den Vorstandsmitgliedern. Sie tagt mindestens einmal im Jahr. In ihr sind die 18 Landesverbände entsprechend ihrer Mitgliederzahl vertreten. Zu den Aufgaben der Mitgliederversammlung gehören insbesondere
 Wahl des Geschäftsführenden Vorstandes
 Wahl von zwei Kassenprüfern
 Entgegennahme des Geschäftsberichtes des Geschäftsführenden Vorstandes
 Genehmigung des Kassenberichtes und des Haushaltsplans
 Festsetzung der Beiträge für das laufende Geschäftsjahr
 Bestimmung des Tagungsortes der nächsten Mitgliederversammlung

Vorstand
Den Vorstand der Bundesvereinigung bilden die Mitglieder des Geschäftsführenden Vorstandes und die amtierenden Vorsitzenden der Landesverbände. Der Vorstand tagt regelmäßig; üblicher Weise mindestens vier Mal im Jahr. In den Vorstandsitzungen werden die Leitlinien der Berufspolitik abgestimmt und zu bundesweit bedeutsamen Vorgaben einheitliche Positionen erarbeitet.

Geschäftsführender Vorstand
Der Geschäftsführende Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden, dem ersten und dem zweiten stellvertretenden Vorsitzenden. Die Amtsdauer beträgt vier Jahre.

Zu den Aufgaben des Geschäftsführenden Vorstands gehört die Führung der Geschäftsstelle sowie die tägliche Arbeit der Bundesvereinigung.

Vorsitzender des Geschäftsführenden Vorstandes ist seit 1994 Gerhard von Bressensdorf. Sein erster Stellvertreter ist seit Juli 2016 Dieter Quentin, Vorsitzender des Fahrlehrerverbandes Niedersachsen e. V., der von 2011 - 2016 zweiter Stellvertreter war. Zweiter Stellvertreter ist seit Juli 2016 Kurt Bartels, Vorsitzender des Fahrlehrerverbandes Nordrhein e. V..

Die Arbeit ist in einem Geschäftsverteilungsplan aufgeteilt.

Fahrerlaubnis-Verordnung - FeV - (Stand 24. August 2017)
aktuelles Verordnungswerk, zu bestellen mit Anlagen bei der Serviceges. der BVF mbH -
lieferbar ab KW 49
mehr...
Mehrwertsteuerpflicht für Fahrschulen ist nicht gefallen
Beschluss des BUNDESFINANZHOF (EuGH-Vorlage) vom 16.3.2017, V R 38/16
mehr...