BASt Pressemitteilung: Bessere Hilfe bei psychischen Belastungen infolge von Verkehrsunfällen

Unfälle im Straßenverkehr können nicht nur körperliche Verletzungen zur Folge haben. Viele Betroffene, aber auch Angehörige, Zeugen oder Helfer, leiden nach Unfällen unter psychischen Belastungen. Vorhandene Versorgungsangebote sind in der Bevölkerung kaum bekannt. Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) initiierte deshalb eine Erfassung bestehender Angebote für Menschen mit psychischen Unfallfolgen. Mit der Zielsetzung einer Verbesserung der Situation wurde damit die Basis für das inzwischen online verfügbare Portal https://www.hilfefinder.de geschaffen. Betroffene werden hier unter anderem bei der Suche nach geeigneten Behandlungsinstitutionen unterstützt.

 

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.bast.de/DE/Publikationen/Foko/2019-2018/2019-13.html